Aktuelles Video

Wandel durch Annäherung - unter diesem Motto prägte Egon Bahr (SPD) als Bundesminister in den 1970-er Jahren die „Neue Ostpolitik“ der Bundesregierung unter Kanzler Willy Brandt. Inmitten des Kalten Krieges avancierte der „Architekt der Ostverträge“ zu einem Wegbereiter einer Entspannungspolitik, die mit einer Politik der kleinen Schritten das Verhältnis der Bundesrepublik Deutschland zu der Sowjetunion, Polen, CSSR und DDR auf eine neue vertrauensvolle und kooperative Grundlage stellte. Rund 40 Jahre später bietet die FES Moskau einer neuen Generation von politisch denkenden und handelnden Nachwuchsführungskräften die Möglichkeit, als Fellow „Beweger/Innen“ im Sinne des von Bahr geprägten „Neue Ostpolitik“ zu werden.
 
Das Egon Bahr Fellowship Programm wird jährlich im Frühjahr vom Moskauer Büro ausgeschrieben und bietet den Teilnehmer/Innen einen umfassenden und tiefgehenden Einstieg in die deutsch-russischen Beziehungen. Es richtet sich an politisch Aktive und kreative Denker, fortgeschrittene Studenten sowie junge Berufstätige im Alter von 25 bis 35 Jahren.

Ziel des Programms ist es, ein vertieftes Verständnis für die europäisch-russischen Beziehungen und ihres jeweiligen politischen Kontexts zu vermitteln. Übergeordnete Schwerpunkte sind die Bereiche Sozial- und Wirtschaftspolitik, Demokratie und Zivilgesellschaft sowie Außen- und Sicherheitspolitik.

Zudem werden in deutsch-russischen Teams ausgewählte Themen mit regionaler Bedeutung Im Rahmen von Seminaren in Deutschland und Russland recherchiert und diskutiert. Das erste Egon Bahr Fellowship Programm fand im Jahr 2012 mit Tagungen in Moskau und Kostroma (7. bis 15. Juli) und in Berlin (21. bis 24. November) statt. Es wurde persönlich von Egon Bahr in Moskau wenige Wochen nach seinem 90. Geburtstag eröffnet. Das zweite Egon-Bahr-Fellowship fand im Jahr 2013 in Berlin, Potsdam, Erfurt und Moskau statt. Im Jahr 2014 fand das Egon-Bahr-Fellowship in St. Petersburg und Petrosawodsk, der Hauptstadt der Republik Karelien statt. Das vierte Egon-Bahr-Fellowship führte im September 2015 nach Berlin, Hamburg und den Kreis Bad Segeberg.

Das Egon Bahr Fellowship Programm wird unterstützt vom Bundestagsabgeordneten und Berichterstatter für Russland in der SPD-Bundestagsfraktion Franz Thönnes (SPD).

Den Bewerbungsaufruf für das fünfte Egon Bahr Fellowship finden Sie hier. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2016.

 

© 2011 «Friedrich Ebert Stiftung»

Создание и продвижение сайта: "SEO Factory"
продажа белуги