Aktuelles Video

September 2008

Völkerrechtliche Aspekte des „Georgien-Krieges“ (2008)

Wer hat den „Georgien-Krieg“ angefangen? War es Georgien? War es Russland oder vielleicht Süd-Ossetien? Aus völkerrechtlicher Sicht ist die Antwort auf diese Frage höchst wichtig, denn es gilt im „Modernen Völkerrecht“, d. h. seit etwa 1945, das Verbot des Angriffskrieges. Seine Entfesselung stellt sogar ein völkerrechtliches „Verbrechen“ dar, das heute vom Internationalen Strafgerichtshof der Vereinten Nationen verfolgt werden kann.

 

Hier können Sie den kompletten Text herunterladen:

DE | RU

© 2011 «Friedrich Ebert Stiftung»

Создание и продвижение сайта: "SEO Factory"