Aktuelles Video

Marz 2015

Öl oder Autos - Chancen einer Re-Industrialisierung Russlands

Russlands Wirtschaft steckt tief in der Krise. Die auf halbem Wege blockierte Transformation, die ab Mitte 2014 in Kraft getretenen Sanktionen und der parallel erfolgte Absturz des Ölpreises wirken zusammen.  2015 droht eine scharfe Rezession. Mit der Krise ist in der politischen Elite ein altes Schlagwort wieder in Mode gekommen: Importsubstitution. Russlands Industrie soll zu alter Stärke zurückfinden und die Produkte künftig selbst herstellen, die nach der rasanten De-Industrialisierung der 1990er Jahre importiert wurden. Die FES Studie

Öl oder Autos

Chancen einer Re-Industrialisierung Russlands von Rudolf Traub-Merz

analysiert die Hintergründe der russischen Re-Industrialisierungsdebatte. Der Absturz des Rubel-Kurses wirkt derzeit wie ein Schutzzoll für russische Produzenten. So paradox es klingt: In der Krise liegt die Chance für eine Re-Industrialisierung Russlands. Ein Beispiel teilweise erfolgreicher Industriepolitik gibt es: Die einheimische Automobilindustrie wird bereits seit Jahren im Rahmen einer klassischen Importsubstitution modernisiert.

 

Hier können Sie den kompletten Text herunterladen:

DE | RU

© 2011 «Friedrich Ebert Stiftung»

Создание и продвижение сайта: "SEO Factory"