Aktuelles Video

Oktober 2014

Sibiriens Wasser für die Welt: Export als Entwicklungschance

Sibirien verfügt über die größten Süßwasserreserven der Erde. Perspektivisch wird die strategische Bedeutung der sibirischen Wasserressourcen weiter zunehmen, da die potenzielle Wasserknappheit in anderen russischen Gebieten, die vor allem für die wasser- und energieintensiven Industrien relevant ist, eine Umorientierung auf die wasserreichen östlichen Gebiete erzwingen wird.

Vor dem Hintergrund der weltweiten Wasserknappheit werden die Wasserressourcen Sibiriens künftig zur treibenden Kraft für die soziale und wirtschaftliche Entwicklung Zentralasiens. Auch Nordchina leidet unter extremem Wassermangel. Der Export von Wasser bietet enorme Potenziale, die bisher nicht genutzt werden.

In der Sowjetzeit war schon einmal unter Stalin die Rede vom »Umdrehen der Flüsse«. Unter Gorbatschow wurde diese extrem umweltbedenkliche Idee endgültig begraben. Die Wasserversorgung für Nachbargebiete kann heute über Wasserpipelines mit Unterstützung von Hochpumpwerken laufen, auf der Schiene oder in Tankern. Besondere Perspektiven für diesen russischen Fernost-Handel mit Wasser bietet der Baikalsee.

 

Hier können Sie den kompletten Text herunterladen:

DE | RU

© 2011 «Friedrich Ebert Stiftung»

Создание и продвижение сайта: "SEO Factory"