Aktuelles Video


Dezember , 2013

Autor: Vladislav Belov

Es ist Tradition, die Bundestagswahlen als Beginn einer neuen Etappe in den Beziehungen zwischen Russland und Deutschland zu betrachten. Auch die jüngsten Wahlen, die am 22. September dieses Jahres stattfanden, bilden da keine Ausnahme. Zu ihren Besonderheiten gehören die Niederlage der Freien Demokraten (FDP), des bisherigen Koalitionspartners der CDU/CSU, die zum ersten Mal nicht den Weg in das Parlament schafften, sowie der Umstand, dass sich die Siegeseuphorie der Christdemokraten mit Angela Merkel an der Spitze sehr schnell verflüchtigte. Durch das Wahlergebnis ist eine Situation entstanden, die einem Patt ähnlich ist, wobei sich der Hauptsieger gezwungen sieht, entweder seinem Hauptopponenten, der SPD, ganz offensichtliche Zugeständnisse zu machen oder mit einem anderen unbequemen potentiellen Partner, den Grünen, zu verhandeln, um keine vorfristigen Wahlen zuzulassen und sicherzustellen, dass es eine handlungsfähige Koalition gibt, die das heutige Deutschland zweifellos braucht.

 

Hier können Sie den kompletten Text herunterladen:

DE


Oktober , 2013

Autor: Andrey Makarychev

When dealing with Russia, German diplomacy faces two competing realities, each sustained by explicit political messages addressed to Berlin. On one hand, since fall 2011 the anti-Putin opposition has not only drastically increased its public activities within Russia, but is also trying to reach European – and especially German – audiences. On the other hand, on a daily basis Berlin deals with representatives of the Russian government who develop their own discourse containing strong messages addressed to their German counterparts.

 

Hier können Sie den kompletten Text herunterladen:

EN


Marz , 2013

Autor: Andrei Zagorski

Relations between Russia and East Central European (ECE) nations have transformed fundamentally over the last 20 years. In 2011 and 2012, the Friedrich-Ebert-Stiftung has launched a series of dialogues to assess the nature of this transformation. What can, what should be done to improve relations between Russia and ECE nations? The policy paper, drafted by 17 experts from the region, recommends intensifying and institutionalizing political dialogue, without avoiding difficult issues.

 

Hier können Sie den kompletten Text herunterladen:

DE

   

© 2011 «Friedrich Ebert Stiftung»

Создание и продвижение сайта: "SEO Factory"
Автосалон Porsche porsche macan салон в Москве. . kazinovulcan.com