Aktuelles Video

Analyse „Die russische Mittelschicht in Zeiten von Stabilität und Krise“

Analyse „Die russische Mittelschicht  in Zeiten von Stabilität und Krise“

Die russische Mittelschicht in Zeiten von Stabilität und Krise. Moskau, 2016. 

Volltext im PDF Format (auf Russisch)

Die gegenwärtige staatliche Entwicklung Russlands und der Wandel in der Bewertung der Mittelschicht von einem akademischen zu einem praktisch-politischen Phänomen erlegen jedem, der sich damit beschäftigt, besondere Verantwortung auf. Eine Forschergruppe des Soziologischen Instituts der Russischen Akademie der Wissenschaften hat über einen Zeitraum von mehreren Jahren  empirische Daten erhoben, um das Wissen über die russische Mittelschicht aus dem Bereich theoretischer Spekulation auf soziologisch fundierte Beine zu stellen.Die Untersuchung zur russischen Mittelschicht wurde im Februar 2014 von einer Forschergruppe des Soziologischen Instituts der Russischen Akademie der Wissenschaften nach 10 Jahren konstanter Datenerhebung abgeschlossen. Ziel der Untersuchung war es, zu einem detaillierten Bild über Umfang, Zusammensetzung, Besonderheiten, gesellschaftliche Stellung und Entwicklungsperspektiven der russischen Mittelschicht nach 20 Jahren ökonomischer und politischer Reformen zu gelangen. Derzeit zeigt sich, dass neue ökonomische und politische Entwicklungen, wie der massive Fall des Ölpreises seit Ende 2014, die Annexion der Krim und die damit einhergehenden Sanktionen sowie ein allgemeiner wirtschaftlicher Abschwung (noch) nicht die Position und den Status wesentlicher gesellschaftlicher Schichten wesentlich beeinflussen konnten.

Die kurze Zusammenfassung gibt einen Überblick über die Forschungsergebnisse des vor Kurzem publizierten Sammelbandes sowie über aktuelle Entwicklungen der Mittelschicht, die sich gegenwärtig mit neuen historischen Herausforderungen konfrontiert sieht.

 

Der Sammelband: "Krieg und Frieden: Der Erste Weltkrieg und seine Auswirkungen auf die Entwicklung der öffentlichen Ordnung"

 

Der Sammelband: "Krieg und Frieden: Der Erste Weltkrieg und seine Auswirkungen auf die Entwicklung der öffentlichen Ordnung"

ISBN 978-5-8243-2015-2 Volltext im PDF Format (auf Russisch)

Der Sammelband umfasst die Vorträge der Konferenz "Krieg und Frieden: Der Erste Weltkrieg und seine Auswirkungen auf die Entwicklung der öffentlichen Ordnung und Demokratie", die am 19. und 20. Juni 2014 in Moskau stattfand.

Diese Konferenz war nicht nur als Teil der Gedenkaktivitäten für den 100. Jahrestag des ersten Weltkriegs konzipiert. Zentrales Thema der Diskussionen der Konferenz war auch, ob der „große Krieg“ als Trauma im  kollektiven Gedächtnis haften geblieben ist. Zusätzlich wurden die Versuche seit Beginn des Ersten Weltkriegs, den Frieden herzustellen oder zu bewahren, auf ihre Wirksamkeit untersucht. Dieses Diskussion bildete den roten Faden, der sich durch das Plenum am 19. bis zur Diskussionsrunde am 20. mit deutschen und russischen Experten zog. 

Im  Sammelband befinden sich  Vorträgen, Filmmaterial und Transskripte der Gespräche zu „..."Was hat Russland und den Westen in den ersten Weltkrieg geführt". Die Frage zur Schaffung von globaler Sicherheit durch den Krieg zwischen den Weltmächten und die Unterschiede in der Wahrnehmung der Ereignisse des Ersten Weltkriegs zwischen Russland und dem Westen waren Gegenstand intensiver Diskussionen. Die Publikation richtet sich an Experten sowie interessierte, auch für Diejenigen, die sich besonders für den Zweiten Weltkrieg interessieren ist das Buch eine interessante Grundlage.

Hier finden sie die Videos der Podiumsdiskussionen, die im Sammelband auf DVD vorliegen.

 

 

Grenzüberschreitende Herausforderungen der Nationalstaaten

Grenzüberschreitende Herausforderungen der NationalstaatenSt. Petersburg, 2015. – 390 S.

ISBN 978-5-94348-075-1    Kompletter Text im pdf (Russisch)

Dies ist eine Ansammlung von Artikeln, eine Art kollektiver Monografie, die im Rahmen eines wissenschaftlichen Projektes des Instituts der Orientalistik der Russischen Akademie der Wissenschaften erstellt wurde. Am Projekt nahmen russische Wissenschaftler (aus St. Petersburg, Barnaul und Ulan-Ude) und ausländische Wissenschaftler teil (Ukraine, Mongolei, Iran, Italien).  Dieses Buch besteht aus einem Vorwort und drei Hauptteilen. Im Vorwort wird das Verständnis von Transnationalität erklärt und die sich daraus ergebende Handlungen und Prozesse erläutert, welche sich jenseits einer Grenze lokalisieren und dabei unabhängig von der Grenze sind. Hierbei  werden nicht alle Herausforderungen betrachtet, die sich einem Nationalstaat tatsächlich stellen. Der erste Teil des Buches widmet sich der semantischen, etymologischen und historischen Analyse des Verständnisses von „Grenze“, „Herausforderung“,  „Gefahr“ und „Nationalstaat“. Hierbei werden Materialien aus der russischen, englischen, italienischen und chinesischen Sprache, sowie eine Bandbreite von Texten über den Nationsbegriff, Nationalismus und dem Nationalstaat als Quelle herangezogen. Die Autoren des zweiten Teils analysieren die Auffassungen der aufgezeigten Vorstellungen durch die politische und alltägliche Auffassung. Hierbei fokussieren sie sich auf verschiedene Ebenen und soziale Subjekte dieser Auffassung.

Im dritten Teil gibt es eine Zusammenstellung wissenschaftlicher Fallstudien. Einige Autoren konzentrieren sich auf Herausforderungen die eine erkannte Zielsetzung und Akteur Handlung voraussetzen, wie beispielsweise der Kampf um den Transportweg von Kohlenwasserstoffen, den ambivalenten Handlungen von transnationalen Körperschaften und der islamischen Alternative zum Nationalstaat. Andere Autoren achten hierbei auf Herausforderungen welche sich auf grenzüberschreitenden, konfessionellen oder ethnokulturellen Arealen manifestieren, oder auch auf informationstechnologischer Ebene eine Rolle spielen. Wieder andere behandeln die nichtoffenbaren, aber relevanten Herausforderungen von allgemeinem Wert, wie die Krise politischer Parteien in Europa und anhand dessen die Interpretation des Prinzips des Nationalstaates und der Legitimitätsanforderung dieser Regierung.

 

 

Russia and East Central Europe After the Cold War

Russia and East Central Europe after the Cold War: A Fundamentally Transformed Relationship / edited by Andrei Zagorski. Prague: Human Rights Publishers, 2015. 426 P.

ISBN 978-80-903523-9-1  Text in PDF (English)

This book reviews and documents the transformation of bilateral relations between East Central European countries and Russia between the end of the cold war and the outbreak of the current Ukraine crisis. It proceeds from the overhaul of the fundamentals of these relations following the collapse of communism in Europe, including renegotiating basic treaties governing bilateral relations or negotiating border treaties by Baltic states, and Soviet/ Russian troop withdrawal. It continues with assessing the effects of ECE countries’ accession to NATO and the EU, and of the attempts at reconciliation and economization of bilateral relations with Russia. A general overview of the transformation of the relationship is followed by seven more specifi c countries chapters, and a review of the evolution of the trade and economic relations of ECE nations with Russia after the dissolution of the Soviet bloc.

 

Sozialreformismus und radikale gesellschaftliche Transformation

Sozialreformismus und radikale gesellschaftliche Transformation: Historische Debatten in der Sozialdemokratie in Deutschland und Russland / Hrsg. Rudolf Traub-Merz. Verlag: ROSSPEN, 2015 - 149 Seiten.

ISBN 978-5-8243-1950-7  Kompletter Text im pdf-Format (Deutsch)

ISBN 978-5-8243-2018-3  Kompletter Text auf Russisch in PDF Format

 

 

 

 

 

 

 

 

Sammelband "Constructing the Soviet"

Constructing the Soviet? Politisches Bewusstsein, Alltagspraktiken, neue Identitäten / Ed.: Zhdankova E. et al, St. Petersburg. 2015.

 

ISBN 978-5-94380-191-4   Kompletter Text im pdf-Format (Russisch)

 

 

 

 

 

 

 

 

Changing Urban Traffic and the Role of Bicycles: Russian and International Experiences

Changing Urban Traffic and the Role of Bicycles: Russian and International Experiences  / Eds. Marcel Röthig, Darya Efimenko, 2014. – 96 Seiten

ISBN 978-5-902293-17-0  Kompletter Text im pdf-Format (Englisch)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sammelband "Einkommensungleichheit und Wirtschaftswachstum "

 

Einkommensungleichheit und Wirtschaftswachstum: Exit-Strategien aus der Krise / Ed. A.Buzgalin, R. Traub-Merz, M. Voeikov. Verlag: Kulturnaja Revoluzija, 2014. – 406 Seiten

ISBN 978-5-902764-36-6  Kompletter Text im pdf-Format (Russisch)

 

 

 

 

 

 

 

„Hartes Gedächtnis: das nationalsozialistische Reich in der Wahrnehmung der Deutschen in der zweiten Hälfte des 20. und Anfang des 21. Jahrhunderts.“

Alexander Borozdnjak

 ISBN 978-5-8243-1926-2    Kompletten Text im PDF Format (Russisch)

Das Buch „Hartes Gedächtnis: das nationalsozialistische Reich in der Wahrnehmung der Deutschen in der zweiten Hälfte des 20. und Anfang des 21. Jahrhunderts“ ist eine überarbeitete zweite Auflage des Buches „Sühne“, welches mit der Unterstützung der Friedrich-Ebert-Stiftung im Jahre 1999 erschienen ist. Die neue Auflage bezieht sich auch auf Literatur, die seit 1999 zum Thema publiziert wurde, und analysiert Veränderungen politischer und sozialer Umstände. Der Autor Alexander Boroznjak, Professor an der Universität Lipetsk (RF), ist ein angesehener Forscher im Bereich des Nationalsozialismus. Er beschäftigt sich seit Langem mit der Frage der Vergangenheitsbewältigung und hat schon mehrere Bücher und Aufsätze zu diesem Thema auf Russisch und Deutsch publiziert. Sein bekanntestes Werk „Erinnerung für Morgen: Deutschlands Umgang mit der NS-Vergangenheit aus der Sicht eines russischen Historikers“ ist im Jahr 2006 in deutscher Sprache erschienen.  

 

 

Sammelband "Armut und die Armen im modernen Russland"

 

Armut und die Armen im modernen Russland / Ed. M. Gorschkow und N.Tikhonov. Verlag: Ves Mir 2014 - 304 Seiten.

ISBN 978-5-7777-0575-4 Kompletter Text im pdf-Format (Russisch)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Politiklexikon: Ansichten, Fakten, Begriffe

Politiklexikon: Ansichten, Fakten, Begriffe / Schubert, Klein. Verlag: ROSSPEN, 2013 - 783 Seiten.

ISBN 978-5-8243-1753-4  Kompletter Text im pdf-Format (Russisch)

 

 

 

 

 

 

 

 

Sammelband "Wovon die Russen träumen: Ideal und Realität"

 

Wovon die Russen träumen: Ideal und Realität / Ed. M.Gorschkow, R.Krumm und N.Tikhonov– Verlag: Ves Mir 2013. – 400 Seiten.

ISBN 978-5-7777-0538-9     Kompletter Text im pdf-Format (Russisch)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Bild des Anderen - Die baltischen Staaten und der Sowjetunion vor dem Zweiten Weltkrieg

 

Das Bild des Anderen — Die baltischen Staaten und die Sowjetunion vor dem Zweiten Weltkrieg / Ed. R. Krumm, N.A. Lomagin, D. Hanow. Verlag: Russische Politische Enzyklopädie (ROSSPEN); 2012 (Geschichte des Stalinismus)
 
ISBN 978-5-8243-1663-6   Kompletter Text im pdf-Format (Russisch)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Russland und Deutschland. Gesellschaft und Staat: historische Erfahrung der Interaktion

Ed. N. Katzer, R. Krumm, M. Urnov (Übersetzer W.E. Kuzavlev, M.W. Unrau). Verlag:  Russische Politische Enzyklopädie (ROSSPEN); 2012- 334 S.

ISBN 978-5-8243-1711-4         Kompletter Text im pdf-Format (Russisch)

 

 

 

 

 

 

 

 

Lokale Selbstverwaltung in Russland und Deutschland: Geschichte und Gegenwart

Ed. Y.A. Plyays und N.M. Muharyamov. Verlag: Russische Politische Enzyklopädie (ROSSPEN); 2012- 384 S.

ISBN 978-5-8243-1728-2        Kompletter Text im pdf-Format (Russisch)

 

 

 

 

 

 

 

 

Sammelband "20 Jahre Reformen im Auge der Russen"

 

20 Jahre Reformen im Auge der Russen: Langjährige Erfahrungen soziologischer Messungen / Ed. M.Gorschkow, R.Krumm und V. Petukhov. – Verlag: Ves Mir, 2011. – 328 Seiten

ISBN 978-5-7777-0529-7  Kompletter Text im pdf-Format (Russisch)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sammelband "Der Fall der Berliner Mauer "

 

Der Fall der Berliner Mauer: davor und danach. Die Russen über die außenpolitischen Prozesse der Vergangenheit und der Gegenwart / Ed. M.Gorschkow, R. Krumm und  V. Petukhov. – Verlag: Ves Mir, 2010. — 184 Seiten

ISBN 978-5-7777-0483-2  KompletterTextimpdf-Format (Russisch) 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sammelband "Ist die russische Gesellschaft zu modernisieren?"

 

Ist die russische Gesellschaft zu modernisieren?/ Ed. M. Gorschkow, R. Krumm und  V. Petukhov. – Verlag: Ves Mir, 2010. — 344 Seiten

ISBN 978-5-7777-0494-8  Kompletter Text im pdf-Format (Russisch)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© 2011 «Friedrich Ebert Stiftung»

Создание и продвижение сайта: "SEO Factory"