Aktuelles Video


Traditioneller Neujahrsempfang der Friedrich-Ebert-Stiftung 2017

Traditioneller Neujahrsempfang der Friedrich-Ebert-Stiftung 2017 Etwa 250 Gäste und Partner der Vertretung der Friedrich-Ebert-Stiftung in der Russischen Föderation aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft folgten am 19. Januar 2017 der Einladung der FES zum traditionellen Neujahrsempfang. Der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Russischen Föderation, Freiherr von Fritsch, betonte in seiner Grußansprache noch einmal die Bedeutung der deutschen politischen Stiftungen für die kontinuierliche Dialogarbeit zwischen unseren Ländern – gerade auch in schwierigen Zeiten – und dankte der FES für ihren Beitrag. Dies nahm Boris Krawtschenko, Präsident des Gewerkschaftsbundes KTR zum Anlass, in seinen Grußworten die langjährige gute Zusammenarbeit der FES mit den russischen Gewerkschaften im Bereich der Sozialpolitik zu würdigen. Mirko Hempel, Leiter der Vertretung der FES in der Russischen Föderation, führte noch einmal die Wichtigkeit des kontinuierlichen Dialogs auf allen Ebenen aus und gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass es unseren beiden Staaten gelingen möge, bald wieder zu besseren und vertrauensvollen Beziehungen zueinander zu finden.

© 2011 «Friedrich Ebert Stiftung»

Создание и продвижение сайта: "SEO Factory"