Aktuelles Video


Hundert Jahre Zimmerwaldkonferenz

Hundert Jahre Zimmerwaldkonferenz

Fotogalerie zur Konferenz auf der Website der FES in der Russischen Föderation: http://deu.fesmos.ru/photogallery/photoalbum_84.html

 

Am 12. Oktober fand die internationale Konferenz „Sozialdemokratie – Internationalismus – Friedenspolitik: Hundert Jahre Zimmerwaldkonferenz“ statt. Es ging um die Fragen, inwieweit die damaligen Probleme noch Relevanz für heutige Problematiken der Sozialdemokratie besitzt.

Im Schweizer Bergdorf Zimmerwald fand Anfang September 1915 eine Konferenz statt, in der Vertreter verschiedener sozialdemokratischer Parteien den nationalen Schulterschluss in Anbetracht des 1. Weltkrieges in Frage stellten und ihre Parteien zur Umkehr bewegen wollten. Sie fragen sich, wie der internationale Zusammenhalt der Sozialdemokratie wieder hergestellt werden könne und welche Maßnahmen ergriffen werden könnten, um den 1.Weltkrieg zu beenden oder diesen für die revolutionäre Sache zu nutzen.

Die Zimmerwalder Konferenz war nicht dazu angetreten, die Spaltung und Schwäche der internationalen Arbeiterbewegung zu überwinden. Sie war selbst ein Produkt der Spaltung, zementierte sie und trug zu Feindschaften bei, die für Jahrzehnte Bestand hatten.

Die gemeinsame Konferenz der FES Moskau und dem Russischen Staatlichen Archiv für Sozialpolitische Geschichte (RGASPI) versuchte, die Spaltung der Sozialdemokratie in der Kriegsfrage aus heutiger Sicht zu reflektieren.  Die Debatten gingen um folgende Themen:

•          War die Zimmerwald-Konferenz dazu angetreten, den Graben zwischen Kommunisten und Sozialdemokraten zuzuschütten oder hat sie ihn ein Stück tiefer gemacht, auch wenn das Manifest einstimmig (?) verabschiedet wurde?

•          Verhinderten „nationale“ Interessen der Sowjetunion seit den frühen 1920er Jahren die Wiederbelebung einer mehr oder minder umspannenden Internationalen und war die Desintegration des sozialistischen Lagers nicht auch eine der Voraussetzungen für die Katastrophe des Zweiten Weltkriegs?

•          Ist in der heutigen Sozialdemokratie / politische und gewerkschaftliche Linken Zimmerwald und der Epochenbruch des 1. Weltkriegs (und seine Folgeprobleme) noch von Bedeutung?

In Rahmen der Konferenz wurde die Ausstellung "Feuerprobe: Zum 100. Jahrestag der internationalen sozialistischen Konferenz in Zimmerwald"  eröffnet. Die Ausstellung kann  bis zum 30. Januar 2016 in der Eingangshalle von RGASPI angeschaut werden. 

Information zur Ausstellung auf unser Website http://deu.fesmos.ru/aktuelle-publikation/

Fotogalerie zur Ausstellungseröffnung   http://deu.fesmos.ru/photogallery/photoalbum_85.html

© 2011 «Friedrich Ebert Stiftung»

Создание и продвижение сайта: "SEO Factory"